Getreideanbau

In das feinkrümelige Saatbeet wird das ungebeizte Bioland Saatgut ausgebracht. Die Herbstaussaat (Wintergetreide) erfolgt im Oktober das Sommergetreide wird im März gesät.

Das wichtigste mechanische Gerät zur Beikrautbekämpfung im ökologischen Landbau ist der Hackstriegel. Die Federzinken rühren um die Getreidepflanzen herum. Sie reisen das Unkraut heraus oder verschütten es! Je nach Witterung sind 3-4 Einsätze notwendig.

Nach der Abreife des Getreides wird es mit mit einem Mähdrescher geerntet. 

Für den ökologischen Landbau ist es wichtig nach der Ernte den Boden nicht zu wenden. Die Erde wird gelockert und mit den Ernteresten vermischt. 

Vor der Aussaat im Herbst werden die Felder entweder mit dem Schwergruber, der Scheibenegge oder wie hier im Bild zu sehen mit dem Pflug bearbeitet.